Bevor wir überhaupt in unsere Eigentumswohnung eingezogen sind, haben wir unserem Sohn versprochen, sein Zimmer in eine Burg zu verwandeln. Um möglichst viel Platz zum Spielen zu haben, entschieden wir uns für ein Hochbett mit einer kleinen Burghöhle unterhalb. Da wir durch den Kauf der Wohnung nicht mehr viel Budget übrig hatten, blieben uns nur noch die günstigen Materialien im Baumarkt um das Hochbett selbst zu bauen.

UND SO GEHT’S

Das Hochbett haben wir in eine Nische im Zimmer eingebettet. Der Platz wäre sonst ein Verlorener gewesen. Zuerst bauten wir ein Grundgerüst aus Fichtenbalken, das wir in die Zimmernische platziert haben.Wir haben MDF-Platten im Baumarkt geholt und diese nach unseren angefertigten Plänen mit einer Stichsäge zugeschnitten. Anschließend mussten die Kanten mit feinem Schleifpapier geglättet werden. Mit einfachen Holzspax wurden dann die Platten an das Grundgerüst aus Fichte angebracht. Die Platten dienen gleichzeitig der Aussteifung für das Bett. Benutzt keinen Holzleim o.ä. da ihr dadurch Euch die Möglichkeit verbaut, die Burg eventuell nochmals umzubauen. Eine Verschraubung reicht völlig aus. Auf das Grundgerüst haben wir Lattenrost und Matratze gelegt. Wenn ihr kleinere Kinder habt, dann benötigt ihr eine höhere Absturzsicherung. Die Zinnen müssen dann in diesem Falle höher ausfallen – weitere Infos zu Brüstungshöhen erhaltet Ihr hier. Eine Leiter haben wir bei einem Trödelhändler gefunden. Diese wurde dann von uns auf die benötigte Länge und Aufstellwinkel gekürzt. Befestigt wird sie mit ebenfalls im Baumarkt erworbenen Kleineisenteilen (s.Foto). Das Burgtor wurde herausgeschnitten und mit großen Scharnieren befestigt. Diese sollten jedoch nicht mit normalen Spax angebracht werden, sondern mit Schrauben und Muttern festgezogen werden. Durch das ständige Öffnen und Schließen des Tores müssen gerade diese Scharniere einiges aushalten. Durch das Ziehen der Taue kann das Burgtor dann bewegt werden. Geführt wird das Tau mit Führungsrollen aus dem Baumarkt.

Die hinterleuchtete Verkleidung an der Wand sollte nur auf eine Konterlattung angebracht werden, da sonst die Wand nicht hinterlütftet werden kann und somit eventuell schimmelt. Informationen über das Anbringen einer Konterlattung erhaltet ihr hier. Ihr müsst dabei die Lattung so anbringen, dass man diese nicht durch die Fensteröffnungen der Wandverkleidung sehen kann. Im Baumarkt könnt ihr ein LED-Lichtband mit diversen Farben erwerben, das ihr auf die Rückwand der Verkleidung aufklebt. Steuern lässt sich das Lichtband über eine kleine Fernbedienung und Strom erhält es über die Steckdose.

IMG_8280   IMG_8284   IMG_8277

Um der Burg noch das gewisse Etwas zu verleihen, habe ich aus alten Stoffresten eine Burgfahne nähen können und mit dem restlichen Tau und einem Bastkorb aus dem Baumarkt ließ sich ein Seilzug anbringen, mit dem sich problemlos Spielzeug von oben nach unten transportieren lässt. Die Ritterschilder haben wir aus Pappelsperrholz mit Hilfe einer Stichsäge in Form gebracht und mit wasserfester Farbe bemalt. Aus dem Internet gezogene Motive dienten als Vorlage. Auf der Rückseite sind Holzgriffe angeschraubt, so dass auch die Kinder die Schilder als Spielzeug benutzen und nach dem Spielen wieder an die Burg hängen können.

Wenn Ihr Hilfe benötigt, Bauskizzen zum Bau des Hochbettes könnt Ihr in Kürze hier bei mir erwerben! Wenn ihr jedoch eine individuelle Planung für Euer Kinderzimmer benötigt, nehmt mit mir einfach Kontakt auf. Viel Spaß beim Werken! Eure Sonja

Comments(9)

  • 11. Juli 2015, 17:12  Antworten

    Hi, das ist ein Kommentar.
    Um einen Kommentar zu löschen, melde dich einfach an und betrachte die Beitrags-Kommentare. Dort hast du die Möglichkeit sie zu löschen oder zu bearbeiten.

  • 13. März 2016, 0:10  Antworten

    Hey there, You’ve done an incredible job. I will definitely digg it and personally
    recommend to my friends. I am sure they will be benefited from this web site.

    • sb
      17. Mai 2016, 10:49

      Thanks for your recommendations to your friends. Keep going – that’s why my blog is here – to help people 😉

  • 14. Juni 2016, 14:13  Antworten

    Hi there, after reading this awesome post i am also happy to share my
    familiarity here with colleagues.

    • sb
      15. Juni 2016, 9:00

      Thanks a lot for your nice comment 😉 Best wishes

  • 17. Juni 2016, 0:29  Antworten

    When someone writes an paragraph he/she retains the image of any user within his/her brain that just
    how a user can be familiar with it. Therefore that’s why this piece of writing is amazing.
    Thanks!

    • sb
      20. Juni 2016, 9:52

      Thanks. I’ll keep on going 😉 Sonja

  • 17. Juni 2016, 23:29  Antworten

    Exceptional post however I was wanting to know if you could write a litte more on this subject?
    I’d be very thankful if you could elaborate a little
    bit further. Thanks!

  • sb
    20. Juni 2016, 9:55  Antworten

    Glad, I could helped you 😉 Sonja

Leave a Comment